Shiva

Erfahrungsberichte sensual healing Massage für Männer

Herzlichen Dank heute nochmals für diesen wunderschönen Moment des Glücks, den ich von Dir bei unserem Treffen am letzten Freitag so einfach einfliessen lassen konnte. Deine Art, mich bis ins Innerste zu berühren,  ist schlicht und einfach unbeschreiblich. Du hast es fertig gebracht, mich zu verwandeln bis hinein in die hinterste Phase meines Körpers, meines Geistes, ja meiner Seele. Das habe ich so noch nie erlebt!
Deine Welt der Sinnlichkeit zu offenbaren, wie Du mir im SMS versprochen hast, das ist Dir vollumfänglich gelungen…

(Zur 3 stündigen sensual healing Massage)
Ich war vor ein paar Monaten das erste Mal bei Elana zu Besuch. Ursprünglich war ich lediglich auf der Suche nach einer Tantramassage, gefunden habe ich viel mehr.
In einem ersten Gespräch wurde mir schnell klar, dass es Elana nicht nur darum geht, eine Massage anzubieten, sondern den Personen wirklich weiterbringen möchte. Sie erläuterte mir den spirituellen Aspekt ihrer Arbeit. Obwohl ich nicht wirklich eine spirituelle Person bin, war es eine für mich eine gute Erfahrung, einen Einblick in eine andere Welt erlangen zu können. So denke ich, dass ich bei Elana sowohl bei den Gesprächen mit ihr, der Meditation oder dann auch bei der Massage und Berührungsschule meinen Horizont erweitern konnte. Ich konnte nicht nur die Zeit bei Elana geniessen, sondern auch eine neue Sichtweise in den Alltag mitnehmen.
Als wir nach dem Gespräch zum Berührungs- und Massageteil übergingen, durfte ich eine wunderschöne Zeit erfahren. Durch Elanas einfühlsame und sanfte Art, erfuhr ich, was es wirklich heisst berührt zu werden und eine andere Person berühren zu dürfen. Es ging nicht nur um die rein physikalische Ebene. Ich fühlte mich wirklich angenommen und bestätigt in meiner Art. Ich konnte die Bilder, welche einem täglich in Sachen Intimität/Sexualität eingepflanzt werden, vergessen und wirkliche Intimität spüren. Dieses Gefühl erlebte ich auch während der ganzen Massage. Ich merkte, dass es Elana wirklich wichtig ist, das man sich wohl fühlt.
Abgesehen davon, dass ich ein paar wunderschöne Stunden mit Elana erleben durfte, stelle ich nun auch fest, dass ich in meinem Alltag viel offener für neue Erfahrungen bin. Zusätzlich hat sich mein Selbstvertrauen auch merklich verbessert.
Ich denke es ist wichtig, dass man sich auf neue Erfahrungen einlässt und sich auch getraut ein Risiko einzugehen und so seinen Horizont ständig erweitern kann. Schlussendlich habe ich nicht zuletzt von Elana gelernt: „Never Stop Exploring“.

Gerne möchte ich mich nochmals bei dir für unsere gemeine Zeit vom letzten Freitag bedanken. Es fühlte sich für mich nochmals vertrauter und sinnlicher an als unsere vorherigen Begegnungen. Ich habe das Gefühl, dass ich durch dich eine neue Vorstellung von Sinnlichkeit und auch Sexualität erhalten habe, welche ich noch nicht kannte und mich total begeistert und berührt. Zu wissen, dass sich Sinnlichkeit/Sexualität so schön und gut anfühlen kann ist ein erhebendes Gefühl, welches mir viel Antrieb gibt. Auch deine verschiedenen Inputs und Ansichtsweisen sind für mich sehr interessant und hilfreiche um neue Ansichtsweisen in meinen Horizont aufnehmen zu können. Ansonsten bin ich immernoch daran unsere Begegnung wirken zu lassen und Inspiration für mein Leben daraus zu ziehen.

Ich denke sehr oft an die Zeit, die ich mit dir verbringen durfte. Es waren Begegnungen, die sich sehr nachhaltig in meiner Erinnerung festgesetzt haben. Es fällt mir jeweils schwer, meine Gefühle zu beschreiben. Einerseits, weil ich nach unseren Begegnungen überwältigt bin vom eben Erlebten und andererseits aber auch, weil es für mich generell nicht einfach ist, mich mündlich auszudrücken.
Die Tiefe der Begegnungen, die Nähe sind so stark, dass es aber selbst schriftlich nicht einfach zu beschreiben ist.
Ich habe mit Begegnungen dieser Art bisher ja keine Erfahrungen gemacht. Ich war bis anhin auch nie in Richtung Esoterik gegangen. Ich bin aber jemand, der versucht auf andere Menschen einzugehen und ich lasse gerne auch Nähe zu. Wenn ich mit einer Frau zusammen bin, lasse ich mir dafür viel Zeit, ich bin zärtlich und geniesse die Leidenschaft und die Sinnlichkeit des sexuellen Spiels, der Erotik.
Aber ich habe nie vorher, und ich meine wirklich nie, eine solche Nähe erfahren, eine Nähe die ich nicht beschreiben kann und mir nicht erklären kann.
Ich freue mich, von dir sehr bald wieder in deinen Räumen willkommen geheissen zu werden und den Weg mit dir weiter zu beschreiten.
Mit grosser Dankbarkeit.

Für mich ist es eine Tatsache, dass du eine Meisterin der Energie bist. Du kannst Yin und Yang tanzen lassen. In deinem Healing kreierst du eine Schwingung von Sicherheit, Schutz, Neutralität, damit tiefe Lust. Ich kann und darf mich in dieses schöpferische Feld fallen lassen. Meine männliche Konditionierungen schmelzest du auf, Projektionen werden weniger.

Ich möchte mich für dieses (wollte zuerst „einmalig“ schreiben, soll aber nicht einmalig bleiben) Erlebnis herzlich bedanken. Es gibt meines Erachtens keine Worte, welche einen solchen Ausflug in eine „andere Welt“ beschreiben können. Auf dem Rückweg fühlte ich mich federleicht, beschwingt und unverletzlich. Ich werde, möchte wieder Dein Gast sein, damit wir aufbauen können.

Danke für diese ‚wunderschöne Begegnung‘ (so sagt man ja glaube ich in der Welt des Tantra ..), so authentisch, so glaubwürdig …. ich hoffe, ich habe bald wieder die Gelegenheit.

Für die heutige Massage möchte ich mich nochmals herzlich bei Dir bedanken. Das hat sich sehr schön und stimmig angefühlt. Mit viel Feingefühl und der richtigen Mischung aus Nähe und Distanz!

Ich war vor einiger Zeit bei Dir und habe eine wundervolle Massage genossen. Die Massage hat einiges ausgelöst und mich in meinem künstlerischen Schaffen weitergebracht. Die Mitte zu finden und auf die Umwelt zu achten gelingt mir immer besser…es gefällt mir in den Moment zu tauchen, der mir neue Möglichkeiten öffnet. Danke.

Ich mag mich bei dir gerne nochmals ganz herzlich für dieses sehr achtsame, sinnliche und bereichernde Zusammensein von gestern bedanken. Es hallt wunderbar nach, lässt mich zwischendurch immer wieder innehalten – und hat mir sogar eine wunderbare Nachtruhe beschert! Es ist schon so, dass ich meine mir innewohnende Energie noch mehr erfahren und vor allem leben mag und zwar auf diese Weise, wie ich sie mit dir gestern erleben durfte – vielen Dank für diesen Einblick in diese für mich sehr sinnlich-erotische Welt!
Die Sehnsucht wahrnehmen und das Sehnen suchen.

Die letzte Sitzung muss mich recht beschwingt und belebt haben: so viele freundliche und strahlende Gesichter sind mir noch selten begegnet, wie seither! Ich nehme das als Reaktion auf das wahr, was an Liebe, Wohlwollen und Zärtlich-Vertrauensvollem in mir geweckt wurde. Und ich staune, was alles möglich ist in dieser Art von „Begegnung & Berührung“.

Seit deiner Behandlung fühle ich mich grossartig, mehr ganzheitlich und viel entspannter. Die Füße sind wärmer geworden..
Ich habe es vor allem genossen, wie du meinen Körper, der ja auch Seele ist, mit so viel Einfühlungsvermögen bewegt hast. Ein Bewegung, die dann zu guter letzt in einem ganz feinen Klingen „alles darf sein“ angekommen ist.
Danke!! Ich danke dir auch, dass du mich weiter begleitest und ich bin überzeugt, dass unser Energieraum sich weiter ausdehnen und  verfeinern kann. Deine langjährige Erfahrung in der Körperarbeit und speziell mit der Sexualität, mit der Sexualität der Frau und des Mannes, ist ein Feld, wo ich viel Nachholbedarf habe. Hier kann ich noch viel von dir lernen. Ich weiss zwar, was Yin und Yang bei den Chinesen ist, aber was männlich und weiblich ist, ist mir immer weniger klar.

Ich möchte mich auf diesem Weg noch ein Mal herzlich bei dir für die schöne Massage bedanken. In dieser Qualität habe ich es schon lange nicht mehr erlebt. Einige Tage nachher war ich noch sehr aktiv, freudig und konzentriert. Nun kann ich deine kostbare Art schätzen, da ich deine Energie immer noch in mir spüre.

Seit unserer letzten Begegnung vor 2 Wochen fühle ich mich noch immer „im Fluss“. Ich kann dir gar nicht auf stimmige Art beschreiben, wie sehr es mein Herz erfreut, in allen Lebenssituationen viel mehr das tun zu können, was ich eigentlich möchte.
Die Begegnungen mit dir haben mir dabei entscheidend geholfen, dass ich so viele beglückende Erfahrungen in den letzten Wochen machen durfte. Dafür danke ich dir aus tiefstem Herzen.

Nach drei matrix works! Quantenheilungs-Sitzungen habe ich das Vertrauen in Elana gehabt – mit noch etwas Hemmungen wollte ich mich jetzt dieser neuen Erfahrung hingeben!
Warum möchte ich überhaupt eine sensual healing Massage?
– Es interessiert mich, wie eine so intime Massage abläuft
– Ich will mal eine Stunde weg von meiner inneren Schwere (Betondeckel!)
– Kann ich soviel Nähe zulassen?
– Kann ich etwas Schönes für mich annehmen?
– Ich will wissen, ob mein Penis noch ‹funktioniert›, da ich Medikamente nehmen muss
– Ich brauche Körper- und Entspannungsarbeit
Ich habe Elana als sehr vertrauensvoll und mit sehr viel Hingabe bei ihrer Arbeit erfahren. So konnte ich meine Hemmungen schnell ablegen und auch die Nähe zulassen und das Schöne annehmen!
Als während der Massage mein Becken auf Elanas Oberschenkeln lag, hatte ich Mühe, mein ‹ganzes Gewicht› jemand anderem abzugeben. Mein Ziel für die nächste Massage ist, mein ‹Gewicht› ganz an Elana abzugeben  – ich darf mich anderen zumuten!
Die Rückenmassage war sehr wohltuend und angenehm warm. Während der Massage der Vorderseite habe ich mich gefreut, dass mein Penis noch ‹funktioniert›, die Massage hat mich sehr erregt. Es entsanden sehr schöne Gefühle, welche ich spüren konnte und die meinen ‹Betondeckel› etwas angehoben und erleichtert haben. Schön!!! Ich konnte mich entspannen und durfte einen sehr wohltuenden und schönen Orgasmus erleben. Danke!

Unsicher, weil ich nicht wusste, wie mein Körper nach der vergangenen schwierigen Zeit reagieren wird, legte ich mich nach dem guten Gespräch mit gemischten Gefühlen hin zur Massage.
Und es kam alles ganz anders, viel schöner, als ich es mir hätte vorstellen können. Deine Berührungen waren eine richtige Wohltat für meinen Körper. Dann hast du mich an Stellen berührt, die hoch sensibel auf die Berührungen reagierten, wie ich es bestimmt noch nie derart erlebt habe. Es war prickelnd und aufwühlend und enorm wohltuend. Im ganzen Körper verspürte ich ein Fliessen, bis es sich dann, wie ein grosser Wasserfall durch den ganzen Körper ergoss.
Viel Angestautes im Körper wurde frei. Es war ein unbeschreiblich schönes und nicht aufhörendes Glücksgefühl, dass sich in meinen Körper ausbreitete. Erst nach einer Weile kam die grosse und ebenso wohltuende Entspannung, die in eine tiefe Ruhephase führte. Es war einfach wunderschön, dies erleben zu dürfen. Müde, aber entspannt bin ich dann gut nach Hause gekommen und früh am Abend zufrieden eingeschlafen.

Die so wunderschöne Verbindung von Verspieltheit, Intimität, Sinnlichkeit, Innehalten und eine grenzenlose Hingabe voller Vertrauen durfte ich bei dir erneut erleben. Die Inspiration und Wahrhaftigkeit in aller Stille bringt in mir Saiten zum Erklingen, die ich bei mir ganz neu entdeckt habe. Es fühlt  sich wie ein spirituelles Erwachen an, das mich ‹geöffnet› hat.

Die Erinnerung an dich, deine tiefen Berührungen und die Innigkeit der Gefühle – notabene schon nach der ersten Begegnung – sind wach. Irgendwie spüre ich, dass ich durch dich weicher, einfühlsamer und menschlich geprägter geworden bin. Menschen, die schon länger mit mir zusammenarbeiten meinen, ich hätte etwas von meiner unternehmerischen Härte verloren, lasse sie näher an mich herankommen. Dieses Kompliment gebe ich unisono und sehr gerne  an dich weiter. Du hast also nicht nur mich, sondern auch mein Umfeld indirekt beglückt. Schon jetzt freue ich mich auf deine Herzlichkeit und das Eintauchen mit dir in die Stille und die Zärtlichkeit der Berührungen.

Nach der Diagnose Prostata-Karzinom und dem notwendigen Eingriff fühlte ich mich leer, einfach leer. Es drehte sich primär alles um das Überleben, um die Heilung. Ich hatte plötzlich Gedanken und Ängste, die vorher nie da waren. Die Endlichkeit war plötzlich im Zentrum. Ich war an einer grossen Wegkreuzung angelangt und fragte mich, welchen Weg ich nehmen sollte.
Bislang spielte Sexualität in meinem Leben eine sehr zentrale Rolle. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass nun alles vorbei sein sollte. Wem kann ich mich anvertrauen? Ich dachte, dass mich möglicherweise Erfahrungen mit tantrischer Körperarbeit weiterbringen könnten. Ich meldete mich zu einer Reihe Einzelsitzungen bei Elana an und bin froh und glücklich, dass ich diesem Entschluss gefolgt bin.
Im Einzelgespräch habe ich Elana meine Situation geschildert und fand in ihr eine aufmerksame Zuhörerin. Ich hatte das Gefühl, dass ich ernst genommen wurde und gewann rasch Vertrauen.
Die anschliessende Sitzung war für mich ein voller Erfolg, ohne Belastung, frei von Zwang und Druck. Mit wieviel Einfühlungsvermögen, Respekt und Achtung ich behandelt wurde, verdient allen Respekt. Ich fühlte mich so etwas von gelöst und befreit – einfach unbeschreiblich gut!
Meiner persönlichen Beurteilung nach haben mich die Sitzungen in meiner Denkweise und Gefühlswelt verändert. Sie haben mir Zugang zu Eigenschaften wie Liebe, Verständnis, Respekt, Achtung und Ausgeglichenheit gebracht, sowie meinen Horizont erweitert. Dadurch konnte ich neue Erfahrungen erleben. Mein Umfeld hat diese Veränderungen auch wahrgenommen und ich erhalte viele positive Feedbacks.
Ich empfehle allen, welche in einer ähnlichen Situation sind, diesen Schritt zu wagen. Für mich ist es eine Bereicherung im Alltag und wirkt sich – durch das Wiedererlangen des Gleichgewichts – positiv auf den Heilungsprozess aus.

Nochmals vielen Dank für die berührenden Momente. Alles war so natürlich, und sexuelle Energien in die Körperarbeit mit einzubeziehen, scheint mir nur logisch und der Vervollständigung von Körperarbeit und des Klienten dienlich zu sein.
Ich habe mich in dieser Woche körperlich sehr gut und zentriert gefühlt. Auch gewisse Änderungen in meinem sozialen Umfeld habe ich wahrgenommen. Meine Partnerin hat gemeint, dass sich mein Körper gut anfühlt (sie ist ziemlich ‹gschpürig›) und soziale Kontakte sind mir leichter gefallen. Daniel Odier sagt ja, dass hirnrissige Gedankenwelten zusammenbrechen, wenn der Körper in die ursprüngliche Kraft zurückkommt, und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich in dieser Woche weniger kopfgesteuert unterwegs war.
Ich nehme seit einigen Jahren meine Blockierungen im Kopf und Unterleib in Form von körperlichen Symptomen wahr. In Abhängigkeit von der aktuellen Lebenssituation und Themen neige ich zu Kopfschmerzen/Migräne oder Verspannungen im Unterleib, beide Symptomatiken sind medizinisch abgeklärt. Gegen Ende der Woche habe ich eine vermehrte Verspannung im Kopfbereich bemerkt, der Unterleib war und blieb dafür locker.
Was ich aus der Session hauptsächlich mitgenommen habe und weiter beobachten und bearbeiten möchte, ist das Thema Verletzlichkeit (oder Empfindsamkeit). Was ich dazu für Vorstellungen, Ideen, Erkenntnisse bei mir selber festgestellt habe:
– Ja, ich bin sehr verletzlich. Nach aussen versuche ich nicht verletzlich zu wirken, weil ich das als Schwäche interpretiere und Angst habe, unterlegen zu sein. Dies hemmt mich.
– Ich bewundere Männer, die zu ihrer Verletzlichkeit stehen können bzw. diese authentisch in ihr Leben integriert haben.
– Frauen dürfen verletzlich sein.
Auf der rein mentalen Ebene werde ich kaum einen erfolgsversprechenden Zugang zu dieser Thematik finden.

Die Massage war wunderschön. Die feinen Berührungen am ganzen Körper haben mir sehr gut getan. Ich habe mich wieder einmal gespürt. Es sind daraus Energien erwachsen, welche ich mir nie vorgestellt habe. Es hat mir Mut gemacht, wieder einmal gewisse Dinge anzupacken und damit zu beginnen, sie zu lösen. Dies in psychischer, energetischer, sinnlicher und physischer Hinsicht. Auch die Entfaltung sexueller Energie hat mir zugesprochen. Obwohl es ganz schön hart ist, sich zurückzuhalten, schliesslich ist diese Zurückhaltung für einen Mann nicht gerade leicht!

Deine Massage ist super entspannend. Aber noch mehr, sie hilft dazu, eine Reise in den inneren Menschen zu beginnen. Auf einmal wird das Wesentliche unwesentlich. Die Zeit vergeht wie im Flug. Einstein würde sagen: ‹Eine Minute auf dem heissen Ofen ist relativ lang. Zwei Stunden sensual healing Massage bei Elana ist relativ kurz.›

Ich lernte dich vor über drei Jahren im Rahmen deiner Massagetherapien kennen. Am Anfang war der Kontakt von meiner Seite her etwas zaghaft. Es fiel mir schwer, mich auf den Prozess der sinnlichen Massage ganz einzulassen. Ich hatte Mühe den spirituellen Prozess mit Erotik verbunden wahrzunehmen und die Energie von den unteren Chakren in die oberen Chakren zu leiten.
Unterstützt durch deine Massagen und andere Tantraseminare gelang es mir, mein inneres Energieniveau so zu heben, dass ich schwierige Lebenssituationen, die durch unglückliche Verstrickungen gezeichnet waren, lösen konnte. Dadurch konnte ich mich noch mehr der Spiritualität öffnen und gewahr werden, dass die sexuelle Energie ein Teil der kosmischen Energie ist und sich jederzeit in spirituelle Energie umverwandeln lässt. Andererseits lässt sich auch spirituelle Energie jederzeit über den Weg der Herunterleitung in die unteren Chakren in sexuelle Energie umwandeln. Dies unabhängig von einem Partner, was uns für unsere Sexualität allein verantwortlich und frei von einem Partner macht. So müssen wir das Du nicht mehr für unsere Zwecke benutzen, sondern können es in seinem Sosein respektieren.

Die sinnliche Ganzkörpermassage von Elana findet in einer ungezwungenen Atmosphäre statt, in der man sich wohlfühlt. Schon die erste Berührung ihrer Hände auf meinem entblössten Körper lässt mich Professionalität empfinden. Die natürliche Distanz zwischen zwei nackten und sich fremden Menschen schwindet rasch dahin. Ihre Berührungen sind so behutsam, ruhig und angenehm, dass für mein Erleben bald Körper und Seele, ja der ganze grosszügige Praxisraum von geistigen Kräften erfüllt sind. Mit dem sachten Einbezug des Intimbereichs steigert sich die Anspannung allmählich bis aufs Äusserste. Als ganz wunderbar habe ich die weiterführende und ausgiebige ‹Massage danach› empfunden, die mir eine unwahrscheinliche Entspannung brachte. Den LebensRaum verliess ich deshalb nach anderthalb Stunden innerlich gelöst und beglückt.

Ich bin jedes Mal aufs Neue sehr angenehm von deinem Einfühlungsvermögen, deiner Zärtlichkeit und deiner Leidenschaft, mit der du deine Tätigkeit ausführst, überrascht. Dein Massage-Ritual gibt mir sehr viel Energie mit auf den Weg. Ich empfinde eine starke Befriedigung, Gelassenheit (körperlich wie auch geistig) und eine innere Balance. Sehr wohltuend erlebe ich natürlich auch die körperliche Berührung, die Stimulation; spirituell, erotisch wie auch sinnlich sexuell.

Ich bin ganz erfüllt von der Begegnung mit dir. Dass in einem erstmaligen Beisammensein von zwei vorher unbekannten Personen soviel gemeinsames Schwingen entstehen kann, ist für mich etwas Wunderbares.
Im Nachwirken ist mir einiges deutlich geworden. Vorab die Erfahrungen, dass das Geschehene ein Stück Versöhnung mit mir selbst, mit meinem Mensch-, Mann- und Leibsein bewirkt hat. Das ist ein gutes Gefühl und da ist ganz viel Dankbarkeit mit dabei.
Der Prozess selbst ist mir nicht so genau in Erinnerung. Ich war in einer anderen Art dabei, nicht in einer beobachtend-absichtlichen Haltung, sondern einfach in der Hingabe an das, was geschehen mag. Auch ist mir erst im Nachhinein bewusst geworden, dass die Fixierung auf den intimen Bereich gar nicht so ein Thema war. So war ich zwar ganz gegenwärtig, aber eben mitten drin und doch in einem veränderten Bewusstseinszustand. Das ist eine in dieser Dichte neue Erfahrung für mich. So weiss ich gar nicht mehr so richtig, was ‹du da alles gemacht hast›. Es ist auch nicht wirklich wichtig. Das Mitschwingen in dem, was geschehen konnte: das war das Besondere.

Ich bat dich das letzte Mal, besonders auf mein rechtes Knie und die linke Hüfte zu achten. Du gingst auf diese Problemzonen ein und ich durfte nachher dankbar feststellen, dass die Erleichterung im Laufe des Abends prompt eintraf. Die Schmerzen im Knie gingen zurück und die Spannung auf der linken Seite löste sich. Zurück blieb an beiden Orten ein Restschmerz, der aber nicht mehr störte. Ich habe festgestellt, dass das Loslassen und das volle Vertrauen in dich für diesen Erfolg die Grundlage legen. Deine Massage, dein liebevolles und sehr intensives Berühren bauen darauf auf und geben mir offensichtlich jenen Energiefluss, der für eine Entlastung und auch Heilung nötig ist. Was ich das letzte Mal wieder sehr stark spürte, war eine grosse innere Ruhe, verbunden mit einer gesunden Müdigkeit.

Als du dich am Ende der Sitzung nach meinen Eindrücken erkundigt hast, war ich von den vielen herrlichen Empfindungen so benommen, dass ich gar nicht fähig war, mein Befinden in Worten auszudrücken.
Erst später, auf der Rückreise, wurde mir so richtig bewusst, welch herrliche Dinge ich bei meiner ersten Tantra-Massage erleben konnte. Ich genoss deine behutsame und zärtliche Massage sehr. Deine zarten und zugleich kräftigen Hände können das Leben von innen und von aussen verändern und ich liess mich gerne von ihnen berühren und genoss die vielen sinnlichen und erotischen Berührungen. Du bist eine wunderbare, einfühlsame Tantra-Meisterin. Für das Erlebte möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Die Momente bei dir waren wunderbar, sie haben aber nicht nur im Moment gewirkt, sondern nachhaltig. Es scheint doch, dass man die sexuelle Energie auch in die Energie des täglichen Lebens einbringen kann. Unglaublich, aber es scheint zu wirken!
Heute, nach einigen Tagen, empfinde ich immer noch das Gleiche: Du hast es fertig gebracht, in meinem Körper die Sexualität umzuleiten vom Bauch in den Kopf. Nein, nicht dass ich jetzt sexuell völlig passiv bin, ganz im Gegenteil. Aber die ganze Woche konnte ich mich sehr gut auf meine Arbeit, auf das Wesentliche, konzentrieren. Die Flucht in die andere Welt war einfach nicht mehr nötig. Irgendwie auch das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden, eben das Richtige zu tun.

Es gelang mir gut, mich bei dir völlig zu entspannen und durch tiefes Atmen in die Beckenregion den Energiefluss aufzubauen. Ich spürte diese Lebendigkeit, wie meistens, zuerst im Kopf. Allmählich fliesst sie dann den Körper hinunter in die Arme und das Becken. Mit jedem Atemzug intensiviert sich die Lebensenergie, in für mich unbekannte Welten. Eine bebende Lust nach Leben erfüllt mich, ich fühle mich grossartig, stark und männlich. Diese Energie durchströmt mich wellenartig. Mein Körper beginnt unkontrolliert zu zucken und sich zu bewegen, auch dies wellenartig. Das Ganze ist ein sehr sanfter, ja geschmeidiger Vorgang, den ich enorm geniesse und lange was davon habe. Ich erlebte diese Form des Seins etwa das dritte Mal derart bewusst, stehe daher wohl erst am Anfang dieser Art von Meditation. Es wäre toll, wenn ich mich mit deiner Erfahrung noch eingehender mit dieser Lebensenergie auseinander setzen könnte. Ich bin sehr gespannt, was alles verborgenes in meinem Körper steckt. Sich auszutauschen und voneinander zu lernen macht Spass.
Den Orgasmus erlebte ich viel ausgeglichener, nicht von null auf hundert und zurück, sondern irgendwie sanfter, aber unglaublich intensiv. Ich bin nachher nicht total erschöpft, sondern energiedurchflutet.
Für das Zurückkehren in die Realität brauche ich jedesmal ein wenig Zeit. Das Sprechen fällt mir am Anfang noch schwer, erst nach und nach kann ich mich wieder fangen.

Sinnlich-erotischer Genuss pur

Die sensual healing Massage ist ein unvergessliches Sinneserleben, dass dich nachhaltig beeinflussen kann. Du erfährst durch die Art der Berührung einen befriedigenden und nährenden Umgang mit deinem Körper und sexueller Energie.

Lernfeld Massage

Die sensual healing Massage lässt dich Langsamkeit, Ganzkörperlichkeit und erotische Intensität erfahren. Die schnelle Zielgerichtetheit der männlichen Sexualität wird aufgeweicht. Du kannst geniessen und lernen, stressfrei anzunehmen und länger und intensiver erregt zu sein.

Frühzeitiger Samenerguss

Durch die sensual healing Massage ist es möglich, den konditionierten Mechanismus des frühzeitigen Orgasmus zu überwinden. Die Massage verteilt die Energien im ganzen Körper, wodurch einer vorzeitigen Ejakulation meist vorgebeugt werden kann. Mit jeder Behandlung entspannst du dich mehr und nimmst deine Energien bewusster wahr. Das stärkt das Vertrauen in deinen Körper und erschliesst dir völlig neue Dimensionen deiner Sexualität. Du brauchst jedoch Geduld und liebevolles Akzeptieren für das, was möglich ist. Jeder Leistungsdruck ist kontraproduktiv.

Prostatamassage

In den letzten Jahren ist die Erkrankung der Prostata ein immer zentraleres Thema bei Männern. Auf Wunsch biete ich die sensual healing Massage mit Prostatamassage an. Sie hilft, das sehr empfindsame Gewebe um die Prostata im Anus zu entspannen und Blockaden zu lösen. Dabei ist sensibelstes Vorgehen nötig. Es darf weder Schmerzen erzeugen, noch unangenehm sein. Je entspannter du die Massage empfangen kannst, desto lustvoller kannst du sie erfahren.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur sensual healing Massage für Männer

Nein, erst mal nicht. In der sensual healing Massage hast du die einmalige Chance, dich vollends meinen Händen hingeben zu dürfen. Keine Erwartungen, kein Leistungsdruck – sondern entspannen, loslassen und erfahren, was in dir und mit dir geschieht. Entdecke die Sensibilität deines Körpers, erfahren das Spiel meiner Hände auf dem Instrument deines Körpers, erlebe deine Gefühlswelten – dabei begleite ich dich gerne. Erfahre Hingabe, tiefes Sinken und lerne das Vertrauen in die Welt in dir aufzubauen. Du wirst dadurch eine neue, tiefere Dimension von sinnlichem Erleben erfahren.
Du kannst mich während der Behandlung jedoch achtsam berühren. Das ist im Sinne des Energieflusses und des Vertrauens zueinander. Aber es gibt die Grenze, dass ich nicht intim berührt und sexuell stimuliert werden will.
Bei Interesse kann ich dich in die Begegnungs- und Berührungskunst einführen, sowie in eine Vertiefung der alchemistischen Sexualmagie, was aber persönliche Reife und wirkliches Interesse an einer ernsthaften Auseinandersetzung mit sich selbst voraussetzt.

Ja. Ich bin unbekleidet wie du.

Nein, nur, wenn du das wünschst. Es kann sein, dass intime Berührung bei den ersten Massagen noch kein Thema ist, und dass es wichtig ist, die Grenzen zu respektieren und einzuhalten. So kann Vertrauen aufgebaut werden und das Gefühl von Geborgenheit und Geachtetwerden tief einsinken.

Durch die Art der Berührung und der Energieverteilung während der sensual healing Massage erfährst du einen neuen Umgang mit sexueller Energie. Du lernst eine neue Form befriedigender und nährender Sinnlichkeit kennen, die dein Herz berührt und den ganzen Körper miteinbezieht. So hast du die Chance, dich dem Thema neu zu nähern und alte Muster loszulassen.
Durch die sensual healing Massage ist es möglich, den konditionierten Mechanismus des frühzeitigen Orgasmus zu überwinden. Die Massage verteilt die Energien im ganzen Körper, wodurch einer vorzeitigen Ejakulation meist vorgebeugt werden kann. Mit jeder Behandlung lernst du dich mehr zu entspannen und deine Energien bewusster wahrzunehmen. Das stärkt das Vertrauen in deinen Körper und erschliesst dir völlig neue Dimensionen deiner Sexualität.
Du brauchst jedoch Geduld und liebevolles Akzeptieren für das, was möglich ist. Jeder Leistungsdruck ist kontraproduktiv.

Weitere Fragen?

Bitte wende dich vertrauensvoll an mich.

Dauer/Preise

sensual healing Massage für Männer
Vorgespräch und Massage

zum Kennenlernen
:
1 Std. CHF 220.–

Meine Empfehlung:

1.5 Std. CHF 280.–

für Geniesser: 

2 Std. CHF 340.–

NEU: Kombination: Zeit zum Sein
Spaziergang im Wald und anschliessend Massage in der Praxis
2 1/2 – 3 Std. CHF 300.– (ca. 1 Std. im Wald und 1 1/2 Std. Massage)

für Kenner und solche, die es werden wollen:
3 Std. CHF 460.-

Bei finanziell eingeschränkten Mitteln, bei Studenten und Rentnern bin ich gerne bereit, reduzierte Tarife zu verrechnen. Diese müssen jedoch telefonisch oder per Mail vor der ersten Sitzung ausgehandelt und vereinbart werden.

Voranmeldung notwendig!
Anmeldung bitte möglichst einen Tag im Voraus oder auch mal ganz spontan anfragen!